Sonntag, 19. März 2017

SÜDINDISCHES FISCH-CURRY mit GOA Gewürz und PONTICHERRY Pfeffer



Angefangen hat heute alles auf dem Markt in Offenburg.... ich hatte noch Fisch und Spinat im Freezer und wusste nicht, was kochen.... am Gewürzstand sah ich ein grob geschrotetes "Goa Gewürz", das verlockend roch - darum herum baute ich dann das Gericht. Von den Curries, die ich im Kopf hatte, wählte ich passend die südindische Variante mit Kokosmilch. Zum Schluss gab ich noch etwas im Mörser gemahlenen echten Roten Pfeffer über das Gericht. Nicht die rosa Pfefferbeeren, die es sonst so als "Roten Pfeffer" zu kaufen gibt, sondern der rote Ponticherry Pfeffer von Ingo Holland. Das war eine spontane Idee und er passte hervorragend. Um dem Gericht noch etwas Farbe und Frische zu geben kamen noch ein paar kleine Cocktailtomaten am Schluss mit dazu.



ZUTATEN


   für 4 Personen

- geht ganz schnell, nur 25 min -

400 g festes Fischfilet (z.B. Rotbarsch, Kabeljau oder Seelachs)
1 Dose Kokosmilch
500 g Blattspinat (frisch, blanchiert oder gefroren)
5 kleine Cocktailtomaten
1 Bio-Limette
1 Zwiebel
2 TL Goa-Gewürz (oder eine Mischung aus Kurkuma, Senfsaat, Bockshornklee, Paprika, Koriander, Pfeffer, Salz, Cassia und Cumin)
1 TL Roter Pfeffer
1 TL Chiliflocken
Salz

Den Blattspinat verlesen, waschen und in ein Sieb geben. Das Fischfilet in 3 cm große Stücke schneiden. Die Bio-Limette in zwei Hälften schneiden und das Fischfilet mit der einen Hälfte vom Limettensaft beträufeln. Die Goa-Gewürzzutaten in einem Mörser grob mahlen.

Die Zwiebel fein würfeln und mit Kokosmilch, etwas Salz und dem Goa-Currygewürz in einer großen Pfanne mischen und alles aufkochen. Den Spinat zugeben und zugedeckt bei starker Hitze zusammenfallen lassen. Den Fisch und die halbierten Cocktailtomaten auf den Spinat legen und zugedeckt bei milder Hitze ca. 5 Min. gar ziehen lassen. Mit dem restlichen Limettensaft, Salz und Chiliflocken je nach Geschmack und Schärfe abschmecken. Den Roten Ponticherrypfeffer mörsern und zum Abschluss darüber geben.

Dazu passt Basmati oder Thai-Duftreis.





Weitere Curry-Rezepte gibt es hier:
Fisch-Curry mit Tamarinde und Grünen Bohnen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen